Das Kämpfensand oder Kämpfigensand

Ursprung

Wann und wie genau das Kämpfensand in den Besitz der Familie Kämpfen kam, lässt sich nicht feststellen. Sicher war Bartholomäus Kempfen, Zendenkastlan und  Meyer von Ganter, geb. am 4. September 1674, einziger Besitzer des Kämpfensandes. Ob das Gamsensand schon vorher im Besitz der Familie Kämpfen war, ist ungewiss. Der Stammbaum „Kämpfigen Sand“, aufgezeichnet von Pfarrer Viktor Beck am 20. November 1913, gibt nur die Nachkommen von Bartholomäus Kempfen 1674 als Teilhaber am Kämpfensand an.

Weiter zur Broschüre 
Diese Schrift ist unserem gemeinsamen Vorfahren, dem Urvater des Kämpfensandes, Bartholomäus Kämpfen 1674 gewidmet von Othmar Kämpfen im Mai 2015